Wir bei der Johannes Diakonie

Kunde

Stark fĂŒr Menschen – extern sowie intern: Die Johannes Diakonie ist ein soziales Dienst­leistungs­­unternehmen, das in der Behinderten­­hilfe, in Gesund­heit und Medizin, in Bildung und Aus­­bildung sowie in der Jugend- und Alten­hilfe tĂ€tig ist. Insgesamt leistet die Johannes Diakonie dabei fĂŒr mehrere tausend Menschen ganz individuelle Unter­­stĂŒtzung.

Gesundheit

Branche: Gesundheit

Location

Standorte: 30

meeting@4x

Mitarbeiter: 3.000

Hintergrund

Mit ihren mehr als 30 Standorten, die sich durch den Norden und Westen von Baden-WĂŒrttemberg ziehen, ist die Johannes Diakonie dezentral aufgestellt. Dadurch waren viele der 3.000 Mitarbeitenden nicht optimal eingebunden und es fehlte an Zugehörig­keits­gefĂŒhl. ZusĂ€tzlich entsprach das alte Intranet – eine SharePoint-Lösung – durch wieder­­kehrend teure Updates und einer geringen mobilen VerfĂŒg­­barkeit nicht mehr den Anforderungen.

Eine VerĂ€nderung war dringend notwendig: Es sollte eine moderne Software­­lösung gefunden werden, die die IK tĂ€glich dabei unterstĂŒtzt aktuelle Informationen schnell und treff­sicher an die ent­sprechende Ziel­gruppe weiter­zuleiten und so wichtiges Wissen fĂŒr den reibungs­losen Arbeits­­alltag zur VerfĂŒgung zu stellen. Zudem sollte die Arbeit­geber-AttraktivitĂ€t gesteigert werden.

Auftrag

Auf den SCM-Praxis­tagen „Interne Kommunikation“ wurde der erste Kontakt mit Kronsteg geknĂŒpft: Dort lernten sich Andreas Lang, Referent fĂŒr Unternehmens­­kommunikation, und unser COO Patrik Kolligs kennen. Wenig spĂ€ter folgte bereits die Beauf­tragung zur Software­­auswahl und EinfĂŒhrung.

PrimĂ€re Anforderungen an die neue Intranet-Lösung waren sowohl eine intuitive Benutzer­­oberflĂ€che als auch tiefe Integrations­möglichkeiten in die Welt von Microsoft 365. Im Rahmen einer fundierten Anforderungs­­analyse zeigte sich, dass das cloud­­basierte System COYO diese Anforderungen optimal erfĂŒllt.

Vorgehen

Anschließend ging es direkt mit der EinfĂŒhrung weiter. WĂ€hrend der Konzeptions­­phase wurden unterschiedliche Hindernisse gemeistert: ZunĂ€chst galt es, das Intranet von anderen Lösungen abzugrenzen. So wurde klar, dass Prozesse, QualitĂ€ts­­management und die Dokumenten­verwaltung von speziali­sierten Anwendungen abgebildet werden.

FĂŒr das Intranet wurde zudem eine eigene Marke geschaffen: JoDi.net, welches den Mitarbeitenden nun den Arbeits­alltag erheblich erleichtert.

Nach der Konzeptions­­phase ging es an die Umsetzung. Um einen reibungs­­losen Ablauf gewĂ€hren zu können, wurden ausgewĂ€hlte Fach­redakteure aus allen Bereichen und Standorten von Kronsteg in Bezug auf die Migration von Inhalten geschult. Diese sind auch nach dem Go-Live weiterhin fĂŒr die Veröffen­tlichung von Neuig­keiten zustĂ€ndig und sorgen dafĂŒr, dass die Mitarbeitenden auf dem Laufenden bleiben.

Paper Prototyping fĂŒr die Startseite eines Intranet bei einer Diakonie
Fokusgruppe Intranet bei einer Diakonie

Ergebnis

JoDi.net hat die Feuer­taufe bestanden: Die neue Mitarbeiter-App bietet den Mitarbeitenden nun Bereichsinformationen und Wissen zu ĂŒbergreifenden Themen und Projekten auf ĂŒber 100 Seiten. Das Tolle daran: Auch jeder Standort hat einen eigenen Bereich, um sich vorzustellen und News zu publizieren. Über die Kollegen­liste lĂ€sst sich unkompliziert nach Expertise filtern, um so den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Vernetzung und ein gesteigertes ZugehörigkeitsgefĂŒhl sind dabei vor­programmiert. Der zentrale Zugriff und eine gute Volltext-Suche sorgen zusĂ€tzlich dafĂŒr, dass jeder schnell die passende Information bietet. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

52 Standortseiten: Transparenter Austausch trotz dezentraler Aufstellung

27 Gruppen: Einfacher und schneller Austausch zu gruppenweiten Themen

Relevante News: Dank Fachredakteuren aus allen Bereichen

Insgesamt ist JoDi.net ein ziemliches Allround-Talent und unterstĂŒtzt die Johannes Diakonie nun dabei, sich auch weiterhin fĂŒr möglichst viele Menschen stark­zumachen!

SOFTWARE

wireframe@4x

PROJEKTLAUFZEIT

-stopwatch@4x

12 Monat

ERFOLGSPAKET

trophy@4x

Das sagt die Johannes DIAKONIE

„Zusammen mit Kronsteg haben wir unser Intranet erfolg­reich eingefĂŒhrt. Nun sind alle Mitarbeitenden optimal eingebunden und dem digitalen Gemein­schafts­gefĂŒhl steht nichts im Weg!”

220520_ALang_DSC_5251-removebg-preview
Andreas Lang

Unternehmenskommunikation