Blog

Nachgefragt: Christoffer Soltau gibt Einblicke in LiveTiles
03
Aug 2021

Nachgefragt: Christoffer Soltau gibt Einblicke in LiveTiles

Wir begrĂŒĂŸen Christoffer Soltau von LiveTiles zu unserer Interview­reihe Nachgefragt. Bevor wir exklusive Einblicke in LiveTiles erhalten, sei doch bitte so nett und stell Dich unseren Lesern vor.

Christoffer: Ich komme aus der Wizdom-Organisation, wo ich in den Be­reichen Technisches Partner-Enablement und Produktmanagement tĂ€tig war, und bin jetzt fĂŒr unsere PartneraktivitĂ€ten in EMEA verant­wortlich. Ich habe einen technischen Abschluss und bin seit fast 20 Jahren im Bereich Intranet und Digital Workplace tĂ€tig.

Einen Tag ĂŒber Deine Schulter geblickt, was wĂŒrden wir erleben?

Christoffer: Um in einer global verteilten Organisation mithalten zu können, muss man sich mit Remote- und Online-Arbeiten vertraut machen und ĂŒben. Mein Tag ist also ziemlich gleichmĂ€ĂŸig auf Kommunikation und Zusammen­arbeit, Kunden- und Partnerengagements und Strategie­planung aufgeteilt. ZunĂ€chst einmal erhalte ich Mitteilungen auf meinem Handy, wenn irgend­welche Unter­nehmens- oder Kollegen­nachrichten auf meiner Mobile Reach-App eingegangen sind. Wenn ich im Homeoffice starte, prĂŒfe ich zunĂ€chst E-Mails, Besprechungs­anfragen und alle neuen Partneranfragen. Mein zweites Arbeits­pensum konzentriert sich auf Meetings mit Partnern.

Was ist Eure Mission mit LiveTiles Reach? Welchen Pain Point löst Ihr bei Euren Kunden besonders gut?

Christoffer:

Unsere Mission ist es, ein breit gefĂ€chertes Angebot im Bereich Digital Workplace zur VerfĂŒgung zu stellen. Dieses soll sowohl im traditionellen Workplace-Markt, als auch bei den Mitarbeiter-Apps wett­bewerbsfĂ€hig sein.

Der heutige Markt, mit Microsoft 365 und all den Apps wie SharePoint, MS Teams, Yammer, Outlook etc., bringt eine ziemliche KomplexitĂ€t mit sich, die einige herausfordern kann. Daher ist eine neue Kategorie von Mitarbei­ter-Apps entstanden. Livetiles Reach ist eine solche neue Kategorie einer Mitarbeiter-App.

Unsere Kunden sind begeistert von der Tatsache, dass LiveTiles Reach als eigenstÀndiges Intranet verwendet werden kann, welches in MS Teams integriert ist. Gleichzeitig ist LiveTiles Reach auch eine Mitarbeiter-App. Worauf werdet Ihr in Zukunft Euren Fokus setzen?

Christoffer: Wir glauben, dass wir in beiden Bereichen einen Mehrwert bieten können. Wir sehen beide AnwendungsfĂ€lle ziemlich oft: Entweder wurde mit MS Teams begonnen und LiveTiles Reach soll als Intranet hinzugefĂŒgt werden. Oder aber es wurde mit Reach begonnen und an­schließend soll zeitnah MS Teams eingefĂŒhrt werden und den Benutzern Zugriff auf die Mitarbeiter-App gegeben werden.

Welche Branchen oder welche Unternehmen profitieren be­sonders von LiveTiles Reach?

Christoffer: Hier in unseren lokalen deutschsprachigen MĂ€rkten haben wir die EinfĂŒhrung von LiveTiles Reach in einigen Segmenten gesehen, in denen Unternehmen Außendienstmitarbeiter haben. Zum Beispiel haben wir als Kunden einen Technologiehersteller und -hĂ€ndler, der Franchise-Einzel­handelsgeschĂ€fte betreibt, in denen Mitarbeiter mit einer eigenstĂ€ndigen mobilen Reach-App erreicht werden.

Welcher Zielgruppe empfiehlst Du Euer in MS Teams integrier­tes Intranet LiveTiles Reach anstelle einer separaten Intranetlösung zu nutzen?

Christoffer: Gerade im Mittelstand sehen wir, dass der „kleinere“ Fuß­abdruck eines Intranets in MS Teams einen besonderen Sweetspot hat.

Microsoft erweitert stĂ€ndig die Funktionen von Microsoft Teams. Wo siehst Du Anwen­dungs­fĂ€lle, die auch in Zukunft von LiveTiles Reach abgedeckt werden?

Christoffer: Diese Frage lÀsst sich mit der Employee Experience Plattform Viva von Microsoft beantworten.

Als Beispiel: Microsoft Viva ist fĂŒr uns nur ein weiteres Auslieferungsvehikel. Entweder fĂŒgen wir Inhalte in Viva ein oder wir zeigen unsere Reach- oder SharePoint-Seiten innerhalb von Viva an. Wir werden also weiterhin einen Mehrwert ĂŒber Microsoft hinaus bieten. Unsere starke Partnerschaft stellt sicher, dass wir eng zusammen­arbeiten. Sie dient als eine zusĂ€tzliche Sicherheit, dass wir nicht etwas individuell entwickeln, was Microsoft plant und somit vorzeitig migrieren mĂŒssen.

Welche zwei Funktionen von LiveTiles Reach werden von Benutzern am meisten ge­schĂ€tzt?

Christoffer: Die Möglichkeit, Remote-Mitarbeiter mit Neuigkeiten, dem Chat und der Personensuche zu erreichen, wird von unseren Kunden sehr ge­schÀtzt. Die zweite Funktion besteht in unserer FÀhigkeit, Inhalte in MS-Teams nahtlos anzuzeigen.

Abschließend: Was ist Eure Produkt­strategie fĂŒr LiveTiles Reach fĂŒr die Zukunft? Wie geht es weiter?

Christoffer: Wir arbeiten kontinuierlich daran, mit dem Reach-Angebot einen Mehrwert fĂŒr bestehende und zukĂŒnf­tige Kunden zu schaffen. Die Produkt­aktualisierungen erfolgen ungefĂ€hr alle drei Wochen.

In naher Zukunft planen wir die Ein­fĂŒhrung eines neuen Content-Portals, in dem mehr gemischte Inhalte ange­zeigt werden können, als derzeit möglich sind.

Langfristige Q&A-Services, Richtlinien- und Verfahrenserweiterungen fĂŒr Seiten und Dokumente sowie ein Linkmodul werden aktiv geprĂŒft.

Wir sind auch dabei, ein Plugin-Modul zu entwickeln, um kundenspezifische Entwicklungen in Reach einbinden zu können – alles in allem wird sich also sowohl kurz- als auch lĂ€ngerfristig eine Menge tun.

Vielen Dank fĂŒr die Einblicke und das spannende GesprĂ€ch 👌

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen