Blog

Confluence: Supportende „Server“ – Alternativen für den Mittelstand
05
Jul 2021

Confluence: Supportende „Server“ – Alternativen für den Mittelstand

Atlassian hat angekündigt die Produkt­reihe „Server“ (OnPrem) ein­zustellen. Das gilt auch für Confluence. Haupt­sächlich betroffen davon sind alle mittel­ständischen Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitenden, die Confluence OnPrem nutzen. Was sich genau ändert, welche Konsequenzen diese Änderungen für Dein Unter­nehmen haben und welche Confluence Alter­nativen für den Mittelstand infrage kommen, kannst Du in diesem Blog­artikel nachlesen.

Was ändert sich?

Atlassian wird die Produktreihe „Server“ einstellen: Ab dem 02.02.2024 fallen Wartung, Support und Weiterentwicklung der Plattform weg. Zusätzlich wird Atlassian die Preise erhöhen. Bereits jetzt können keine neuen Software­lizenzen mehr erworben werden.

Zukünftig bietet Atlassian ausschließ­lich Cloud-Produkte sowie das On-Premise-Modell „Data Center“ an. Für das müssen wiederum mindestens 500 Lizenzen zur Nutzung erworben werden.

Was bedeutet das für Dein Unternehmen?

Konkret bedeuten diese Änderungen, dass sich alle Unternehmen, die das System mit unter 500 Nutzern ver­wenden und es weiterhin OnPrem nutzen wollen, idealerweise zeitnah nach einem Ersatz umsehen. Alle Confluence-Projekte, die bereits in Planung sind, sollten hinterfragt werden.

Wichtig: Die Auseinandersetzung mit der Suche nach einer neuen Lösung findet best­möglich schon frühzeitig statt. Da Atlassian gegenwärtig keine Pläne hat, niedrigere Lizenzpakete anzubieten, ist daher schon jetzt der richtige Zeit­punkt um Überlegungen für die Zukunft anzustellen.

Alternative Lösungen zu Confluence

Ein Social Intranet kann als Alternative zu Confluence die Anforderungen in vielen Bereichen sogar besser erfüllen. Eine OnPrem Nutzung ist problemlos möglich und Lizenzen können i.d.R. nach der tatsächlichen Nutzeranzahl erstanden werden. Im Standard bietet ein Social Intranet einen guten Funk­tions­umfang: Tools für die Zusammen­arbeit und Kommunikation finden sich mit digitalen Arbeits­räumen, Aufgaben­verwaltung, integriertem Kalender und Nachrichten­funktionen. Leicht zu er­stellende Wikis mit umfassenden Mög­lich­keiten für Feedback und Beteili­gung bieten ein nachhaltiges Wissens­­manage­ment. Eine Such­funktion rundet das Social Intranet ab. In diese las­sen sich auch Apps aus Microsoft 365 integrieren und Dokumenten­­inhalte werden ebenfalls nicht außen vor gelassen.

Darüber hinaus bietet ein Social Intranet durch Personalisierungen, Inter­aktivität, zielgruppengerichtete Nachrichten und eine intuitive Be­dienung eine mitreißende User Experience für alle Nutzer Deines Unternehmens. Eine native App er­möglicht darüber hinaus den mobilen Zugriff. Weitere Gründe für ein Social Intranet im Mittelstand findest Du hier.

Fazit

Mittelständische Unternehmen, die auf Sicherheit setzen und sich nicht mehr mit der Produktphilosophie von Atlassian identifizieren können, finden mit einem Social Intranet eine gute Alternative zu Confluence. Für de­tailliertere Informationen rund um alternative Systeme kannst Du einen Blick in die einzelnen Software­lösungen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile werfen.

Kontaktiere uns, um persönlich mit unseren Beratern über Confluence Alternativen für den Mittelstand und alle kommenden Schritte zu sprechen. In einem Erstgespräch beraten wir Dich gerne umfangreicher zu einem Social Intranet als Alternative.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen