Blog

Highlights der SCM Praxistage 2018 in Frankfurt
23
Okt 2018

Highlights der SCM Praxistage 2018 in Frankfurt

Zwei Tage lang verwandelten die SCM-Praxistage das Mainhaushotel (Frankfurt am Main) zum zentralen Anlaufpunkt für Experten und Interessenten der internen Kommunikation.
Wir waren dabei und haben unsere Highlights für Dich zusammengefasst:

Kulturelle Transformation mit einer Mitarbeiter-App

In der ersten Keynote verriet Katharina Skarabela von RHI Magnesita, wie ein Zusammenschluss von zwei Unternehmen mit völlig verschiedenen Kulturen und mehr als 14.000 Mitarbeitern gelingen kann. Besonders wichtig für die erfolgreiche Begleitung des Veränderungsprozesses war die unternehmensweite Einführung der Mitarbeiter-App Staffbase. Über die App sollten insbesondere die 60% der Angestellten erreicht werden, die keinen Zugang zu einem Computer haben und das in bis zu acht Sprachen.

Im Projekt wurden zunächst 350 Pilotnutzer auf die Plattform eingeladen. Dies half vor allem dem Betriebsrat ein Gefühl für den Datenschutz und die entstehenden Mehrwerte der neuen App zu entwickeln.

Darüber hinaus war Gamification ein wichtiger Faktor für die Akzeptanz des Systems. Zu Weihnachten gab es beispielsweise einen Adventskalender und im Sommer ein WM-Tippspiel. Beide halfen dabei weitere Mitarbeiter auf die Plattform zu locken und die Botschaften des Unternehmens spielerisch zu vermitteln.

Live-Check von Intranet Lösungen 

Anschließend gab es die Möglichkeit einen Eindruck der Intranet-Lösungen Viadesk, Intrexx, Speakap und Coyo zu erhalten.

Bei Viadesk lag der Schwerpunkt darauf, wie sich Lernen im Unternehmen fördern und Wissen effektiv teilen lässt. Manuel Yasli sprach dabei insbesondere über die Möglichkeiten Viadesk und Coursepath zu kombinieren um Menschen, Prozesse und Informationen zu verbinden. So ist es mit Viadesk beispielsweise möglich, dass Fragen zu einem bestimmten Thema direkt an verantwortliche Experten gestellt werden.

SCMPraxistage_Viadesk_LiveDemo

Eine App für alle Mitarbeiter – Wie funktioniert das in der Praxis?

In einem weiteren Vortrag von Staffbase ging es um die Erfolgsfaktoren einer Mitarbeiter-App. So ging es unter anderem um die Möglichkeiten eine Mitarbeiter-App mit einem Intranet zu kombinieren:

Eine Möglichkeit ist es beispielsweise die Mitarbeiter-App als Ergänzung zu einem bestehenden Intranet zu nutzen. Aber auch als zentraler Einstieg in den digitalen Arbeitsplatz mit Absprungmöglichkeiten zu weiteren Systemen kann sich eine Mitarbeiter-App anbieten.

Eine Mitarbeiter-App mit einem Intranet zusammen

Welche Option zu einem Unternehmen passt hängt im Einzelfall von der IT-Infrastuktur ab. Hat sich ein SharePoint-Intranet beispielsweise schon etabliert und enthält viele wertvolle Inhalte, dann bietet es sich an redaktionelle Inhalte wie News über eine Mitarbeiter-App auch mobil erreichbar zu machen.

Der Weg zum richtigen System – Vier Dimensionen der Softwareauswahl

Anschließend verrieten Ricardo Thiele und Patrik Kolligs, wie sich anhand einer fundierten Systemevaluation das passende System finden lässt. Dazu konnten die Teilnehmer zuerst ihre eigenen Herausforderungen hinsichtlich der Softwareauswahl miteinbringen. Hierbei zeigte sich, dass neben Anforderungen und Kosten vor allem die User Experience sowie die Unternehmenskultur beachtet werden sollten.

SCM_Praxistage_Kronsteg_Workshop

Anhand dieser Kriterien lässt sich anschließend das passende System aus den verschiedenen Szenarien auswählen:

Übersicht der Intranet Szenarien

Usability: Intranets nutzerfreundlich gestalten

Zum Abschluss der Praxistage hatten die Teilnehmer nochmal die Gelegenheit selbst an der Gestaltung einer Startseite zu arbeiten:

SCM_Praxistage_Paper-Prototyping

Im Workshop von Arne Ismer gab es ebenfalls reichlich Informationen, welche Usability-Methoden einem dabei behilflich seien können. Anhand von Personas lassen sich beispielsweise mit Stift und Papier spielerisch erste Prototypen des Intranets erstellen.

Fazit:

Auf den SCM-Praxistagen in Frankfurt gab es viele spannende Beispiele für eine gelungene Digitalisierung der internen Kommunikation und Zusammenarbeit. Interessant fanden wir auch von den Hindernissen in vergangenen Projekten zu hören. So wurde der Betriebsrats nicht selten zu einem Stolperstein im Projektablauf. Insgesamt haben uns dieses Mal vor allem die interaktiven Formate viel Spaß bereitet.

Auf Konzernseite arbeitete Patrik an vielfältigen Digitalisierungsprojekten wie Apps, Webseiten, DAM-Systemen und Intranets. Bei Kronsteg zeigt er auf, wie die Potenziale des Digital Workplace genutzt werden können.

Tags are not defined

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen