Blog

Tipps zur Stärkung der Markenidentität im Intranet
23
Sep 2022

Tipps zur Stärkung der Markenidentität im Intranet

Eine starke Marke entsteht durch Deine Mitarbei­tenden, denn Sie sind das Sprach­rohr des Unternehmens. Mitarbeitende agieren tag­täglich als Marken­botschafter und beeinflus­sen so das Bild, welches Kunden, Bewerber und die Konkurrenz von der Marke haben. Willst Du also eine attraktive Arbeitgeber­marke (Employer Brand) aufbauen, solltest Du dafür sorgen, dass Deine Mitarbei­tenden die Markenidentität des Unternehmens verinner­lichen und leben! Nur so können sie diese auch authentisch nach außen tragen.

Hier kommt das Intranet ins Spiel! Und wie funktioniert das? Wir zeigen Dir, wie Du das Intranet dafür nutzen kannst, um die Markenidentität erfolg­reich im Unter­nehmen zu integrieren!

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff Markenidentität?

Markenidentität ist mehr als nur das Logo oder die aktuelle Werbung für Dein Produkt. Denn die Identität Deiner Marke ist ihre komplette Persönlich­keit! Sie umfasst alle Er­fahrungen und Hand­lungen mit der Marke und um die Marke herum. Die Markenidentität prägt dabei den Charak­ter Deiner Marke nach­haltig: Das passiert zuerst innerhalb Deines Unter­nehmens und später trägt sich die Markenidentität auch nach außen. Das Tolle daran: Mithilfe der richtigen Marken­führung kannst Du die Markenidentität in Deinem Unter­nehmen und durch die Inter­aktion von Mit­arbeitenden mit der externen Ziel­gruppe auf dem Markt konstituieren.

Wie kann ich Markenidentität im Unter­nehmen sinnvoll integrieren?

Die Markenidentität wird außerhalb des Unter­nehmens nur dann authen­tisch wahr­genommen, wenn sie intern von Deinen Mitarbeitenden verinner­licht und gelebt wird. Räume ihr daher unbedingt eine allgegen­wärtige Präsenz im Unternehmens­alltag ein! Dafür muss die Markenidentität für alle Mitarbei­tenden, alle Abteilungen und alle Führungs­kräfte leicht zugäng­lich und verständ­lich sein.

Für ein nachhaltiges Erleben der Marken­werte solltest Du dabei auf länger­fristige Kommunikations­prozesse und Inter­aktions­maß­nahmen setzen. Dafür bieten sich Dir viele Möglich­keiten: Eine Option zur Integra­tion der Marken­identität im Unter­nehmen ist das Intranet! Des­wegen geben wir Dir fünf Tipps, wie Du das Intranet für Deine interne Marken­führung nutzen kannst.

Tipp 1: Brande das Intranet

Deine Marke sollte vom Brief­kopf bis zur optischen Er­scheinung des Arbeits­platzes präsent sein. Da sollte natürlich auch das Intranet keine Ausnahme dar­stellen. Schließlich ist es zu Zeiten von Home­office und Workation oft die einzige visuelle Verbindung zu Deinem Unter­nehmen sowie die zentrale Kom­munikations­plattform Deiner Mit­arbeitenden.

Deswegen sollten sich auch im Intranet Euer Logo sowie die Unternehmens­farben wiederfinden! Das schafft Orien­tierung und Vertrauen. Das Wichtigste dabei: Nicht nur das Design, sondern auch die Tonali­tät, der Inhalt sowie die Funk­tionalität, sind gelebte Marke und sollten die Werte des Unter­nehmens wider­spiegeln. Achte beim Internal Branding also nicht nur auf das Design des Intranets, sondern auch auf die Sprache und den Content.

Tipp 2: Veröffentliche die Marken­werte, Visionen und Ziele des Unternehmens

Veröffentliche im Intranet die Unter­nehmens­geschichte, Visionen, Ziele, USPs sowie den Marken­kern und die Marken­werte. So sind sie immer und überall für alle Mitarbei­tenden zugäng­lich – am PC im Büro, am Handy via App oder am Laptop per Browser. Unser Tipp: Gestalte die Infos zu Deinem Unter­nehmen attraktiv und ein­schlägig, anstatt ein seiten­langes Marken­handbuch in Deinem Intranet zu hinter­legen. So erreichst Du alle Mitarbei­tenden schnell und einfach.

Tipp 3: Mache die Marke erlebbar

Deine Mitarbeitenden verinner­lichen die Markenidentität am besten, wenn Du sie erleb­bar machst. Dabei darfst Du ruhig kreativ werden: Plane Aktivitäten wie digitale Work­shops und Online-Events im Intranet. Kreiere Lern- und Rollen­spiele, die im Intranet gespielt werden können. Je mehr Inter­aktionen Deine Mitar­beitenden mit der Marke erleben, desto authen­tischer werden sie sie nach außen tragen.

Tipp 4: Lasse Markenbot­schafter sprechen

Mache die Führungs­kräfte zu Marken­botschaftern, die Deine Markenidentität allen Mitarbeitenden im Arbeits­alltag vorleben. Über das Intranet erreichen die Führungs­kräfte Deines Unter­nehmens alle Mitarbeitenden – sei es im Büro, in der Produktions­halle oder im Außen­dienst. Führungs­kräfte können dort ihr Wissen z. B. durch Videos, Podcasts oder einen Marken­dialog mit dem Vorstand veröf­fentlichen.

Tipp 5: Erzähle eine Geschichte

Setze bei der Integra­tion der Markenidentität auf Story­telling. Verfasse marken­bezogene Geschichten und hinter­lege diese im Intranet. Solche Geschichten können den Mitarbei­tenden zeigen, welche Werte wirklich wichtig sind und wie sie gelebt werden. Die Wirkung ist so besonders nach­haltig! Denn Geschichten prägen sich nicht nur besser ein als Fakten, sie werden oft auch informell weiter­gegeben. So machst Du Deine Mitarbei­tenden ganz nebenbei zum Multipli­kator.

Fazit

Das Intranet kann auf vielen Ebenen dabei unter­stützen, die Markenidentität sinnvoll im Unternehmen zu inte­grieren! Da jedes Unternehmen unterschied­liche Heraus­forderungen hat und dadurch verschiedene Anfor­derungen an das Intranet stellt, gibt es nicht das eine Intranet für alle Unter­nehmen und genauso wenig die eine Möglich­keit der Verbreitung Deiner Markenidentität. Setze hier auf Indivi­dualität!

Wir unterstützen Dich gerne bei der Er­stellung eines Intranets, dass zu Deinem Unternehmen passt! Du möchtest dazu über Anfor­derungen sprechen oder wissen, welche Möglich­keiten der Umsetzung es gibt? Dann kontaktiere uns und vereinbare ein persönliches Gespräch.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen